Loading

Rund um das Korneuburger Becken

Eingefahren:
05. 2017
Kilometer:
65.00
Höhenmeter:
575.00
GPX-Track
  • Rennrad, Österreich, Wien, Niederösterreich, Weinviertel
  • Rennrad, Österreich, Wien, Niederösterreich, Weinviertel
  • Rennrad, Österreich, Wien, Niederösterreich, Weinviertel
  • Rennrad, Österreich, Wien, Niederösterreich, Weinviertel
  • Rennrad, Österreich, Wien, Niederösterreich, Weinviertel

Ganz allein wird man auf dieser Runde selten sein, ist doch das südliche Weinviertel dank der Großstadtnähe bei Rennradfahrern sehr beliebt. Die Vorzüge dieser schönen Ausfahrt sind eben nicht nur für uns überzeugend: landschaftlicher Reiz, wenig Verkehr, gute Erreichbarkeit auch aus dem Wiener Stadtgebiet und - speziell bei unsicherer Wetterlage - eine Runde, die man problemlos erweitern bzw. abkürzen kann. Also nichts wie los!

Ein guter Ausgangspunkt ist Korneuburg. Alternativ ist das Weinviertel auch leicht aus dem Wiener Stadtgebiet erreichbar. Speziell über die Donauinsel hat man eine wunderbar stressfreie Möglichkeit, der Stadt zu entfliehen.

Über Bisamberg geht es sanft ansteigend in den Weinbau- und Heurigenort Hagenbrunn. Für ein Päuschen ist es zu diesem Zeitpunkt der Ausfahrt aber definitiv noch zu früh und so geht es entlang der Ausläufer des Weinviertler Hügellandes weiter nordwärts. Die ruhige Fahrt entlang der Hügel eröffnet schöne Weitblicke über das Marchfeld, die Kornkammer Österreichs, bis hin zur slowakischen Grenze.

Spätestens in Unterolberndorf ist es dann aber vorbei mit der Beschaulichkeit. Und das liegt nicht etwa an einer Zunahme des nach wie vor vernachlässigbaren Verkehrsaufkommens, sondern an der beträchtlichen weltpolitischen Bedeutung dieses knapp 700-Einwohner-Ortes. Im Dorfwirtshaus “Zum grünen Jäger” kam es hier nämlich 1985 zu einer konspirativen Sitzung des ugandischen National Resistance Movement, als deren direkte Folge es zum Sturz des damaligen Präsidenten Ugandas kam. Auf dem damals beschlossenen Unterolberndorfer Manifest beruht außerdem die 10 Jahre später in Kraft getretene neue Verfassung Ugandas.

Wir lassen die weltpolitische Bühne hinter uns und das nun folgende idyllische Kreuttal bringt uns zurück in die Weinviertler Gegenwart. Die kleine, beinahe verkehrsfreie Straße verläuft durch die Laubwälder nach Würnitz. Ab hier muss man dann allerdings für einige Kilometer etwas verkehrsreichere Straßen, die aber problemlos zu befahren sind, in Kauf nehmen. Harmannsdorf ist bald erreicht, von wo wieder eine wunderbare ruhige Straße vorbei am beliebten Ausflugsgasthaus “Goldenes Bründl” nach Oberrohrbach führt.

Bald darauf ist bei Spillern der westliche Wendepunkt erreicht und auf dem Weg zurück nach Korneuburg stellt sich uns nur noch ein kleiner Anstieg in den Weg. Dieser wäre an und für sich nicht erwähnenswert, würde nicht auf ihm die schon von weitem sichtbare Burg Kreuzenstein stehen. Irgendwie erscheint die mächtige Burganlage unwirklich, und tatsächlich wurde sie erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts aus Resten einer mittelalterlichen Vorgängerfestung erbaut. Und so zieht die Burg nicht nur unsere neugierigen Blicke an, sondern ist auch, wie man sich leicht vorstellen kann, eine beliebte Filmkulisse.

Wenig später erreicht man dann nach Durchquerung des Korneuburger Zentrums wieder den Ausgangspunkt.

GPX-Track
Download GPX-Track

Start/Parkmöglichkeiten

Korneuburg, Kaiserallee, beim Florian-Berndl-Bad

Wegpunkte

Korneuburg - Bisamberg - Hagenbrunn - Enzersfeld im Weinviertel - Manhartsbrunn - Schleinbach - Kreuttal - Würnitz - Kleinrötz - Harmannsdorf - Oberrohrbach - Wiesen - Spillern - Oberrohrbach - Leobendorf - Korneuburg