Loading

Box Hill Challenge

Eingefahren:
03. 2018
Kilometer:
68.50
Höhenmeter:
1160.00
GPX-Track
  • Rennrad, Cycling, England, Britain, Surrey Hills, Box Hill, Gatwick
  • Rennrad, Cycling, England, Britain, Surrey Hills, Box Hill, Gatwick
  • Rennrad, Cycling, England, Britain, Surrey Hills, Box Hill, Gatwick
  • Rennrad, Cycling, England, Britain, Surrey Hills, Box Hill, Gatwick
  • Rennrad, Cycling, England, Britain, Surrey Hills, Box Hill, Gatwick

Ein grauer Tag im März, Tageshöchsttemperatur acht Grad, die Straßen nass und dreckig: beste englische Rad-Bedingungen also. Wer dem etwas abgewinnen kann, ist auf dieser Runde genau richtig. Großteils vom motorisierten Verkehr ignorierte, einspurige Straßen führen durch das beliebte Wander- und Ausflugsgebiet der Surrey Hills und dank der Nähe zu London hat sich der letzte Anstieg dieser Runde, der Box Hill, zu einem richtigen Treffpunkt der boomenden britischen Radszene entwickelt.

Da sich der Ausgangspunkt dieser Runde in unmittelbarer Nähe zum Flughafen Gatwick befindet und man sich im nahen Redhill problemlos ein Rennrad ausleihen kann (z.B. bei C&N cycles oder bei maison du velo), ist diese Runde auch bestens für Kurzaufenthalte oder An- und Abreisetag geeignet. Dass man dabei noch einen wunderbaren Einblick in das englische Landleben erhält, setzt der Runde dann noch die Krone auf.

Eine Zeit lang sitze ich noch im Auto und überlege, ob ich bei diesen für uns Schönwetter-Fahrer widrigen Bedingungen überhaupt aussteigen soll. Was ich dann erlebe, eröffnet mir dann aber eine neue Sicht auf Radbegeisterung und Wetterfestigkeit. Während man daheim im kalten Nieselregen wohl ziemlich einsam unterwegs sein würde, begegnen einem hier in England Radfahrer-Massen, die jedes Mallorca-Frühlings-Wochenende in den Schatten stellen. Dass ein Großteil dabei auch noch typisch-britisch kurz-kurz unterwegs ist, lässt mich “harten” Kerl nur noch staunen.

Die kleinen, engen Straßen führen in ständigem Auf und Ab durch die meist bewaldeten Surrey Hills und mit Postkartenmotiven von wunderschönen Dörfern, Kirchen und Cottages wird nicht gegeizt. Vor allem die Dörfer Peaslake und Shere sind fast klischeehaft schön.

Auch wenn die Anstiege kurz sind und die höchsten Punkte keine 250 Meter Seehöhe erreichen, ganz unterschätzen sollte man sie nicht. In bester Frühjahrs-Klassiker-Manier sind sie steil und giftig und reihen sich so dicht aneinander, dass die Oberschenkel doch recht ordentlich zu brennen beginnen.

Der bekannteste der Anstiege, der Box Hill, kommt zum Schluss. Und ausgerechnet der ist der mit Abstand leichteste. Deutlich flacher und deutlich besser ausgebaut windet sich die wegen ihrer zwei Kehren Zig Zag Road genannte Straße die Nordseite des Hügels hinauf. Ihn einmal zu überqueren, ist rasch geschafft, ganze neun Mal musste er allerdings im olympischen Straßenrennen 2012 von den Männern überquert werden, und da kann er dann schon ein Selektionskriterium werden.

Kurz vor dem höchsten Punkt liegt das nette Boxhill-Cafe, wo man bestimmt den ein oder anderen Radfahrer trifft, bevor es dann nur noch bergab zurück zum Ausgangspunkt geht.

 

GPX-Track
Download GPX-Track

Start/Parkmöglichkeiten

Brockham bei Redhill, Parkplätze im Ort

Wegpunkte

Brockham - Dorking - Leith Hill - Peaslake - Shere - Dunley Hill - Westhumble Box Hill - Brockham